Home

28. März 2017

Hauptmenü

 

Magazine

- MIDRANGE MAGAZIN

- Abonnementbestellung

Online-Services

Midrange Solution Finder

Fachbücher

Workshops

Archiv

Mediadaten

Kontakt

Impressum

Verbraucher-
informationen

 









 

 



 

 

IBM erweitert Portfolio für Cloud- und kognitives Computing

 

[[27.03.17]] +++ Bei der digitalen Transformation spielen Cloud- und Cognitive Computing eine wichtige Rolle. Entsprechend verbreitert IBM ihr Portfolio in diesen Bereichen für Entwickler. So sind über die IBM-Cloud-Plattform Bluemix in Frankfurt weitere Services für kognitive Lösungen und die Datenanalyse eingestellt – etwa kognitive APIs (Application Programming Interface) oder die Möglichkeit für ein lokales Datenmanagement. Ein zweites Thema ist die Sicherheit im Cloud-Umfeld. Auf der Interconnect-Konferenz hat IBM den ersten Blockchain-Service für den Unternehmenseinsatz vorgestellt – mit IBM Blockchain lassen sich schnell hochsichere Blockchain-Netzwerke in der IBM-Cloud aufbauen und betreiben. [weiter]

 

 

 

Experton definiert Social Business als Mehrzweck-Werkzeug für Digitalisierung

 

[[27.03.17]] +++ Die Begrenzung von Social-Business-Lösungen auf den Digital Workspace greift für Experton-Analyst Frank Heuer zu kurz: Die Zusammenarbeit und Kommunikation in Arbeitsgruppen ist nicht nur eine interne Angelegenheit, das Social Business verlängert sich als Marketing in den Markt. Beispiele sind Medienmanagement, Austausch über Social Communities, die Karrierenetzwerke und Jobplattformen. Hinzu kommen neue Marketingmethoden wie Inbound-Marketing – ein Kunde bekommt den Content genau in dem Augenblick, in dem er ihn braucht. „Social Business ist der Dreh- und Angelpunkt des Digital Workspace“, so Analyst Heuer. „Aber nicht nur.“ [weiter]

 

 

 

Deutsche Telekom vereint mit UC-Lösung Mobilfunk und Festnetz

 

[[27.03.17]] +++ Deutsche Geschäftskunden mit zwei bis 10.000 Nebenstellen können über die Deutsche Telekom mit einer Unified-Communications-Lösung (UC) Mobilfunk und Festnetz verknüpfen. Die UC-Lösung hört auf den sperrigen Namen „DeutschlandLAN CloudPBX Native UC Powered by Broadsoft“ und profitiert von der Technologie von Broadsoft, einem weltweit agierenden Anbieter von Unified Communications as a Service. Die Deutsche Telekom kooperiert mit dem Unternehmen bereits seit zehn Jahren. Im Rahmen der UC-Lösung haben Mitarbeiter von jedem kompatiblen Endgerät Zugriff auf die DeutschlandLAN CloudPBX-Services. Neben dem Cloud-Service gibt es auch eine selbstbetriebene Lösung. [weiter]

 

 

 

Heidelberg Mobil verwendet IBM Watson bei der Indoor-Navigation

 

[[27.03.17]] +++ Mit einer App als Navigationssystem für Supermarkteinkäufer nutzt Heidelberg Mobil International die Funktionalitäten ortsbasierter Dienste im Inhouse-Bereich. Basis ist die Kartentechnologie Deep Map, die von IBM Watson kognitiv unterstützt wird. Die App hilft einem Kunden im Handel oder der Kundenberatung bei der Produktsuche: Ein RFID-Tag liefert IBM Watson die Position des Kunden und die Kartentechnologie verrät den Weg zu dem gesuchten Produkt. Auf der Cebit wurde die Technologie in Form eines persönlichen Messe-Assistenten am IBM-Stand eingesetzt, der individuelle Empfehlungen für Demopunkte abgab und die Weganzeige zum Zielpunkt übernahm. [weiter]

 

 

 

Summit IT Consult erhält das Zertifikat „Software Hosted in Germany“

 

[[27.03.17]] +++ Die Sicherheit von Cloud-Angeboten hat für Anwenderunternehmen einen hohen Stellenwert – vor allem die Servicebereitstellung aus einem deutschen Rechenzentrum und der Datenschutz nach deutschem Recht sind Topkriterien. Eine Orientierungshilfe bietet hier der Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi e.V.) mit dem Gütesiegel „Software Hosted in Germany“, das einer Cloud-Lösung Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit attestiert. Das mittelständische Unternehmen Summit IT Consult, ein Spezialist für den Bereich Personalwesen, betreibt ein Rechenzentrum in Eschweiler bei Aachen – und ist Inhaber des neuen Zertifikats „Software Hosted in Germany“. [weiter]

 

 

 

SAP und Bundesdruckerei sichern die Fernwartung von Maschinen ab

 

[[27.03.17]] +++ Das Fernmanagement von Maschinen wird durch Industrie-4.0-Konzepte und das Internet of Things (IoT) immer relevanter, ist aber eine heikle Sache. SAP hat sich deshalb mit dem IT-Sicherheitsunternehmen Bundesdruckerei GmbH zusammengetan und eine Lösung ausbaldowert: Informationen zum Zustand einer Anlage sammelt die Lösung SAP Manufacturing Integration and Intelligence ein – die vorausschauende Anlagenwartung stützt sich dann auf das SAP Predictive Maintenance System. Abgelegt werden die Daten in der Cloud-Speicherlösung „Bdrive“ der Bundesdruckerei. Diese Lösung verschlüsselt und fragmentiert die Daten und speichert sie redundant verteilt auf unabhängige Cloud-Provider. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und die Mehrfaktor-Authentifizierung dient als Absicherung gegen Manipulationen. [weiter]

 

 

 

Cosmo Consult bewertet On-premise-Version von Microsofts ERP-System

 

[[27.03.17]] +++ Bisher ist das Microsoft-ERP-System „Dynamics 365 for Operations“ in einer Cloud-basierten und einer hybriden Version am Markt. Doch im Sommer wird die ERP-Lösung, die speziell auf die Bedürfnisse des Produktionsprozesses in Unternehmen ausgerichtet ist, auch für den On-premise-Betrieb innerhalb unternehmenseigener Rechenzentren angeboten. Laut Microsoft wird ein Preview der On-premise-Version im April veröffentlicht. Aus Sicht von Cosmo Consult entspricht Microsoft mit dem Angebot den unterschiedlichen Anforderungen mittelständischer und großer Unternehmen. Die Entscheidung für den exklusiven Betrieb im eigenen Rechenzentrum ist, das betont Uwe Bergmann, Vorstandsvorsitzender der Cosmo Consult AG, nicht irreversibel. [weiter]

 

 

 

DHC-Dashboard bietet in der Qualitätssicherung Überblick über Fehleranalyse

 

[[27.03.17]] +++ Qualitätsdefizite können monetären Schaden anrichten und das Image eines Unternehmens beschädigen, was sich auf den Umsatz auswirkt. Im Rahmen des Qualitätsmanagements verhilft nun ein Dashboard den Verantwortlichen zu mehr Übersicht. Die Lösung von DHC – das Quality Management Dashboard auf Basis von SAP Fiori – präsentiert aber nicht nur Kennzahlen, sondern geht auch mit zwei analytischen Applikationen bei der Bewertung des Bestandsstatus und der Fehleranalyse zur Hand. Das IT-Beratungshaus DHC Dr. Herterich & Consultants mit Sitz in Saarbrücken und dem Schweizer Bülach implementiert und optimiert SAP-Lösungen wie SAP ECC, SAP HANA und S/4HANA. [weiter]

 

 

 

Axians bietet Private-Cloud-Angebot vPack europaweit an

 

[[27.03.17]] +++ Mit vPack hat Axians ein Cloud-Angebot für den französischen Markt aufgesetzt, mit dem sich eine private/hybride Cloud-Infrastruktur schnell einrichten und skalieren lässt. IT-Abteilungen können damit internen Kunden As-a-Service-Angebote unterbreiten. Aus der Tatsache, dass sich in Frankreich eine starke Nachfrage nach dem Service-Paket entwickelt hat, zieht Axians nun Konsequenzen: Der Vertrieb von vPack wird auf ganz Europa ausgeweitet. Über ein Webportal können Anwenderunternehmen bei vPack den Betrieb ihrer Cloud überwachen und kostenbezogen steuern. [weiter]

 

 

 

Uniscon-Quickcheck erleichtert die Integration von Cloud-Services

 

[[27.03.17]] +++ Wer einen Cloud-Dienst in Anspruch nehmen möchte, muss nicht nur die Anwendung beachten, sondern auch die Erwartungen der Anwender, die Prozessintegration sowie IT-Sicherheits- und Datenschutzkonzepte. Der IT-Sicherheitsdienstleister Uniscon hat deshalb einen Secure Cloud-Guide verfasst. Dabei hilft eine Checkliste dem Chief Information Officer (CIO), die Aufgabe zu strukturieren, um den passenden Cloud-Service ins Unternehmen zu holen. „Je mehr Fragen CIOs vorab klären können, desto reibungsloser läuft die Einführung“, berichtet Ralf Rieken, COO von Uniscon. Die Verantwortlichen vermeiden unnötige Kosten, gehen unliebsamen Überraschungen aus dem Weg und können auch Haftungsrisiken ausschließen. [weiter]

 

 

 

Adobe gründet Cloud mit Lösungen für den Aufbau von Kundenbeziehungen

 

[[27.03.17]] +++ Adobe konsolidiert ihre Cloud-Services, indem sie diese in der Adobe Experience Cloud zusammenführt. Auf der Plattform sind nun die Adobe-Clouds für Analytics, Marketing, Experience und Advertising angesiedelt, hinzu kommen Funktionen des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz. Anwenderunternehmen sollen mit dieser Sammlung gut gestaltete, persönliche und konsistente Kundenerlebnisse an sämtlichen Kontaktpunkten umsetzen. Auf Basis der Adobe-Cloud-Plattform sind auch Hilfsmittel für die Digitalisierung von Dokumenten-Workflows mit der Experience Cloud verknüpft. [weiter]

 

 

 

Eissmann analysiert Webkonferenzprobleme mit Nexthink-Lösung

 

[[27.03.17]] +++ Die Kommunikation mit weltweiten Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden läuft bei der Eissmann Gruppe unter anderem über Webkonferenzen mit Microsoft Lync. Gab es dabei Störungen, musste die IT-Abteilung des Autozulieferers aufwendig nach Fehlern suchen – eine unbefriedigende Situation. Abhilfe geschaffen hat die IT-Operations Analytics-Lösung von Nexthink, die mit Echtzeitdaten die Performance von Client-seitigen IT-Prozessen analysiert. Die IT-Operationsanalytik verrät der Eissmann Group Automotive auch den Nutzungsgrad von Softwarelizenzen sowie von Bandbreiten und weist auf Performance-Einbußen durch veraltete Hardware hin. [weiter]

 

 

Aktuelle Ausgabe

 

MIDRANGE MAGAZIN















 

 

Zum Seitenanfang

© 2015 | ITP VERLAG GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Home | Kontakt